Fitness

Bodyweight Training

Gym woman push-up strength pushup exercise with dumbbell in a crossfit workout

Es gibt viele Gründe, warum man sich das so genannte Bodyweight Training einmal genauer anschauen sollte.  Die einen finden nicht das richtige Fitnessstudio, die anderen haben keinen Spaß an dem Training mit Hanteln und wieder andere können sich das Gym einfach nicht leisten. Mit dem Bodyweight Training habt ihr eine top Lösung für diese Probleme, und das beste daran, es erzielt bei genug Motivation die gleichen Ergebnisse.

Was ist Bodyweight Training?
Das Bodyweight Training beschreibt einen Workout Typen, der ohne jeglichen Gewichte, außer seinem eigenen Körpergewicht, durchgeführt wird. Die bekanntesten Übungen sind hier natürlich Klimmzüge, Liegestützen, Sit Ups oder auch Kniebeugen. Bei dem Aufbau von Muskeln kommt es natürlich immer auf den Widerstand an, der euren Muskeln entgegengebracht wird. Beim Bodyweight Training wird dies ein wenig schwieriger, denn ihr habt keine Gewichte dazu und müsst mit eurem Körper alleine schaffen, was sonst z.B. Hanteln für euch erledigen würden.

Die Vorteile von Bodyweight Training
Gegenüber anderen Krafttrainings habt ihr mit dem Eigengewichtstraining ein paar super Vorteile. Ihr spart euch das teure Equipment und in manchen Fällen sogar die Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Fitnessstudio ist ein gutes Stichwort, denn beim Bodyweight Training seid ihr an keinen Ort gebunden und könnt es überall durchführen. Wenn ihr euch für das Bodyweight Training entscheidet habt ihr außerdem Übungen, welche mehrere Bereiche eures Körper gleichzeitig trainieren, was beim Krafttraining mit Gewichten manchmal eine Schwierigkeit darstellen kann.

Ein paar Arten von Bodyweight Training
Hier gibt es ganz verschiedene Arten von Workouts, wir wollen euch einmal drei vorstellen.
1.Das Sequenztraining: Bei diesem Training setzt ihr zuerst 3 Übungungen für die Arme, Beine oder den Rumpf an und setzt zwischen jede Übung eine Laufeinheit von 15 Minuten.
Diese Art von Training fördert eure allgemeine Fitness, eure Ausdauer und den Gewichtsverlust.
2.Das Hochintensitäts-Intervalltraining: Bei dieser Art wiederholt ihr 5 Übungen eurer Wahl je 60 Sekunden lang ohne Pause. Die Dauer der Übungen verringert ihr dann jeweils um 10 Sekunden (50,40,30,20,10) und setzt jeweils eine Pause von 20 Sekunden an. Hier könnt ihr eine Übung von den oben genannten Wählen oder eine andere. Diese Art ist zum Abnehmen und zum Aufbau von Kraftausdauer geeignet.
3.Das High Tension Training: Bei diesem Training geht es darum, dass ihr während der kompletten Trainingszeit alle Muskeln anspannt um eine maximale Belastung und somit einen optimalen Muskelaufbau generiert. Wiederholt hierzu einfach eine ausgesuchte Übung. Hiermit baut ihr schnell Muskeln und Kraft auf.

Empfohlene Hilfsmittel beim Bodyweight Training
Natürlich könnt ihr bei dieser Art von Training super auf Gewichte verzichten, aber trotzdem gibt es ein paar Hilfsmittel, die euch bei ein paar Übungen helfen können. Das banalster wird wohl ein Handtuch sein. Ihr werdet überrascht sein, wie es euch, z.B. bei Klimmzügen helfen kann. Übungen im Sand können eurer Übungen erschweren und euch so eine größere Herausforderung bieten. Ihr könnt euren Körper auch durch einen Rucksack erschweren um damit ein größeres Gewicht zum trainieren zu erlangen. Eurer Fantasie sind beim Bodyweight Training keine Grenzen gesetzt.

Der Vergleich von Bodyweight Training und Hanteln
Natürlich sollte man immer abwägen. Für die Ausdauer und die Kraft ist das Bodyweight Training optimal geeignet. Aber auch das Training mit den Hanteln solltet ihr nicht außer Acht lassen. Das Krafttraining wird euch nicht so schnell an ein Leistungsplateau bringen, wie das Bodyweight Training, auch werdet ihr eine exaktere Rückmeldung kriegen, da ihr seht, wie viel ihr von Woche zu Woche stemmen könnt.

Gebt dem Bodyweight Training aber auf jeden Fall mal einen Versuch, denn es kann euch viel über euren Körper lehren und eure Körperhaltung verbessern. Wir sind gespannt auf eure Rückmeldung und über weitere hilfreiche Übungen von euch.

Maurice vom Fitnessrezepte Team

Über den Autor

Maurice Reinhard

Kommentieren