Anzeige Gesundheit

Warum du auf deinen Omega-3-Spiegel achten solltest

Fette sind Geschmacksträger und zählen neben Kohlenhydraten und Proteinen zu den drei Säulen unserer Ernährung. Gern und häufig als Makronährstoffe bezeichnet, stellen sie die Hauptenergiequellen unseres Körpers dar. Eine Besonderheit bilden unter den Fetten die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, zu denen die Omega-3-Fettsäuren zählen. Diese sind essenziell, können nicht von unserem Körper produziert werden und machen wichtige organische Prozesse erst möglich.

Fett macht per se fett? Ganz im Gegenteil. Setzt du auf die richtigen Fette im Rahmen deiner Ernährung, unterstützen sie dich bei lebenswichtigen Funktionen. Besonders hervorzuheben sind die Omega-3-Fettsäuren, die zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren zählen.

Ohne Fette läuft bei uns nichts

Omega-3-Fettsäuren werden eine Reihe von positiven Wirkungen nachgesagt. So unterstützen sie beim Aufbau der Zellmembran und die Herzgesundheit, bilden eine schützende Schicht um unsere inneren Organe und werden auch bei der Herstellung von Hormonen und Enzymen dringend gebraucht.

Fette dienen als Prozessbegleiter bei den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K, denn nur durch sie kann unser Körper jene Vitamine aus dem Dünndarm heraus verwerten.

Daraus bestehen die Omega-3-Fettsäuren

Zu den biologisch äußerst wichtigen Omega-3 Fettsäuren zählen die drei folgenden Säuren:

  • DHA (Docosahexaensäure): Sie unterstützt die normale Funktion unseres Gehirns und trägt zur Erhaltung unserer Sehkraft bei.
  • ALA (Alpha-Linolensäure): Sie ist für die Regulierung des Cholesterinspiegels im Blut zuständig.
  • EPA (Eicopentaensäure): Zusammen mit DHA trägt EPA zu einer normalen Herzfunktion bei.

So führst du deinem Körper Omega-3-Fettsäuren zu

Grundsätzlich ist die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren über fettreichen Fisch die beste Option. Denn in verschiedenen Fischsorten wie Makrele oder Lachs sind die essenziellen Fettsäuren EPA und DHA bereits enthalten.

In Leinöl hingegen steckt zwar eine ordentliche Menge an Omega-3-Fettsäuren, leider jedoch nur in Form von ALA. Daraus kann dein Körper jedoch maximal 5 bis 10 Prozent der Fettsäuren EPA und DHA selbst herstellen.

Wenn also nicht mehrmals die Woche fetter Fisch auf deinen Speiseplan steht, wird es äußerst schwierig sein, deinen Körper optimal mit Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Wahrscheinlicher ist es, dass bei einigen von uns bereits ein Mangel an diesen mehrfach ungesättigten Fettsäuren vorliegt.

Das liegt jedoch auch an unserer Ernährung: Häufig tummeln sich auf unseren Tellern etliche Back- und Teigwaren in verschiedensten Formen sowie qualitativ mindere Fleischspeisen. Eine Ernährung, die eher den Mangel fördert als ihn minimiert.

Deine Ernährung sollte daher neben Obst und Gemüse auch viel gesunden Fisch enthalten.

Ergänze deine Nahrung täglich mit Omega-3-Fischöl

Unterstütze deine tägliche, gesunde Ernährungsroutine mit Omega-3-Fischöl-Kapseln. Das EXVital Omega 3 Fischöl wird ausschließlich aus Wildfang hergestellt und nachhaltig produziert.

Dabei werden in einem chemischen Destillationsverfahren potenzielle Giftstoffe und Quecksilber entfernt. EXVital Omega 3 Kapseln haben mit 1.000 mg Fischöl pro Tagesdosis einen hohen Anteil an EPA und DHA.

Optimale Ergänzung für eine gesunde Ernährung

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, gewinnen in unserem Alltag aber dennoch immer mehr an Bedeutung.

Bei der Auswahl der richtigen Vitalstoffe wie den Omega-3-Fettsäuren, solltest du auf Produkte mit einer bestmöglichen Bioverfügbarkeit sowie Reinheit achten. Mit EXVital Produkten ergänzt du deinen Alltag optimal. Made in Germany zu fairen Preisen!

Zu den Angeboten


Lass dir nichts entgehen!

Vergiss nicht, hier unsere Facebook-Seite zu liken und wie 125.000 andere BASIC fitness-Fans von unseren exklusiven Inhalten und Rezepten auf Facebook zu profitieren.

Kommentieren