Gesundheit Testberichte

Pollenallergie Test für Zuhause – Selbstversuch mit Cerascreen

Pollenallergie Test Cerascreen
geschrieben von Christina

Eine laufende Nase, tränende Augen und ständige Niesattacken – das sind die gängigsten Symptome einer Pollenallergie. Aber erst nach einem Test kannst du konkret feststellen, ob du allergisch bist. Mit dem Pollenallergie Test von Cerascreen geht das jetzt auch von Zuhause aus.

Cerascreen, der Marktführer für medizinische Selbsttests in Europa, macht den Pollenallergie Test für Zuhause möglich. Der Selbsttest erfolgt durch die Messung von IgE-Antikörpern auf die 16 gängigsten Pollenallergene. Diese Antikörper-Analyse liefert dir Hinweise auf eine mögliche Pollenallergie.

Die Besonderheit an dem Test von Cerascreen ist: Du kannst ihn ganz bequem und diskret von Zuhause aus machen und bekommst das Ergebnis zeitnah in deinem persönlichen Benutzerkonto angezeigt.

Pollenallergie Test: Welche Pollen werden getestet?

Der Cerascreen Pollenallergie Test untersucht die Konzentration spezifischer IgE-Antikörper gegen 15 verschiedene Blüten-, Gräser- und Kräuterpollen und gegen den Saft der Birkenfeige. Zu den 15 verschiedenen Pollenarten gehören beispielsweise Birke, Haselnuss, Pappel und Roggen.

zum Pollenallergie Test

Testablauf: In 8 Schritten zum Testergebnis

Wir haben den Pollenallergie Test gemacht und zeigen dir die genauen Schritte bis zum Ergebnis.

1. Lieferung

Der Pollenallergie Test von Cerascreen ist nach wenigen Tagen bei uns abgekommen. Cerascreen gibt als Hinweis an, dass Antikörper nur nachgewiesen werden können, wenn du ca. zwei Wochen vorher mit dem entsprechenden Allergen in Kontakt gekommen bist.

Das bedeutet, dass eine mögliche Reaktion gegenüber bestimmten Pollen nur in ihrer jeweiligen Blütezeit und wenige Wochen danach gemessen werden kann, solange sie in der Luft vorhanden sind.

Außerdem kann die Einnahme von bestimmten Medikamenten, wie beispielsweise Antihistaminika, das Ergebnis beeinflussen.

2. Inhalt des Testkits

Der Lebensmittelallergie-Test von Cerascreen beinhaltet dieses Zubehör:

  • ein Desinfektionstuch
  • ein Pflaster
  • ein Tupfer
  • eine Trockenblutkarte
  • zwei Lanzetten
  • eine Test-ID-Karte mit Aufkleber
  • ein Rückumschlag

3. Testvorbereitung

Vor dem Test ist es wichtig, die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Die bevorzugte Hand für den gleich folgenden Test wird dann 15 Sekunden lang unter warmes Wasser gehalten, damit sich die Blutgefäße erweitern.

Wenn du deine Hände wieder komplett getrocknet hast, wird dein Arm der bevorzugten Hand fünf bis zehn mal ausgestreckt und mit Schwung im Kreis gedreht, damit die Blutzirkulation angeregt wird. Das macht es dir nachher einfacher, die nötige Blutmenge zu entnehmen.

4. Blutentnahme

Direkt vor dem Start den Finger, dem du das Blut entnehmen möchtest, mit dem beigefügten Desinfektionstuch reinigen. Warte danach 15 Sekunden, bis der Finger wieder trocken ist.

Lebensmittelallergie-Test Hände desinfizieren

Löse im ersten Schritt die Schutzkappe der Lanzette, indem du sie einmal um die eigene Achse drehst. Du kannst die Schutzkappe dann vorsichtig abziehen.

Lege dann die Hand auf einer festen Unterlage ab. Die Lanzette schräg auf die Spitze des Fingers ansetzen und fest gegen den Finger drücken, bis sie auslöst. Beachte: Die beiliegenden Lanzetten können jeweils nur einmal auslösen!

Lebensmittelallergie-Test Finger einstechen

Du unterstützt deine Blutentnahme, indem du aufstehst und die Hand unterhalb des Herzens hältst. Der Finger sollte von der Handinnenfläche hin zur Fingerspitze massiert werden.

Vorsicht: Der erste Tropfen an Blut wird immer mit dem Tupfer (nicht das Desinfektionstuch!) abgewischt und darf nicht auf die Trockenblutkarte.

Warte, bis sich wieder ein großer Tropfen gebildet hat. Lasse diesen von allein auf den markierten Kreis der Trockenblutkarte fallen. Berühre, wenn es möglich ist, mit deinem Finger nicht direkt die Karte. Für eine optimale Auswertbarkeit ist es erforderlich, möglichst vier der fünf Kreise mit Blut auszufüllen.

5. Trockenblutkarte verpacken

Lasse danach deine Trockenblutkarte für einige Stunden bei Raumtemperatur trocknen. Die Karte muss dabei vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Ziehe den quadratischen Code-Aufkleber von der Test-ID-Karte und klebe sie auf der Trockenblutkarte auf die Stelle, die für das Datum und deinen Namem vorgesehen ist.

6. Blutprobe verschicken

Die fertige Blutprobe sollte möglichst zeitnah verschickt werden. Das kannst du ganz einfach mit dem beiliegenden Freiumschlag machen. Wir haben die Probe noch am selben Tag verschickt. Die Test-ID-Karte musst du behalten, diese brauchst du zur Aktivierung des Tests.

7. Test aktivieren und Fragen beantworten

Sobald du den Test verschickt hast, kannst du dir unter my.cerascreen.de oder in der Cerascreen-App dein Benutzerkonto einrichten, falls du noch keins hast. Du aktivierst dann deine Test-ID und beantwortest einige persönliche Frage zu dir und möglichen Vorerkrankungen.

8. Testergebnis

In deinem persönlichen Profil auf my.cerascreen.de wird unter dem Feld “Status” angezeigt, wenn dein Testergebnis vorliegt.

Bei unserem Test kam heraus, dass IgE-Antikörper nachgewiesen werden konnten.

Cerascreen Testergebnis 1

Interessant ist, dass das Blut keinerlei Reaktion gegenüber den getesteten Pollen aufweist. Die Erklärung dafür ist einfach: Die Pollenallergie lag vor, deswegen können die Antikörper nachgewiesen werden. Allerdings gibt es keine akute Allergie mehr!

Pollenallergie Test bestellen

Wenn du selbst den Test machen möchtest, kannst du den Pollenallergie Test hier bestellen.

zum Pollenallergie Test

Welche Arten von Allergien gibt es? Wir haben uns mit dem wichtigen Thema beschäftigt und dir alle Arten, Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten in unserem Allergie-Guide zusammengefasst.


Hinweis: Das ist keine medizinische Beratung und/oder individuelle Empfehlung. Sprich im Zweifel immer mit deinem Arzt oder Apotheker, wenn du dich unwohl fühlst oder Fragen zu deiner Gesundheit hast. Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Kommentieren