Gesundheit

Pollenzeit: zehn effektive Tipps für Allergiker!

Tränende Augen, laufende Nase oder Kopfschmerzen: Die Pollenzeit wird jährlich für zahlreiche Allergiker zur Belastungsprobe. Dabei können dir bereits wenige kleine Schritte helfen, deinen Alltag als Allergiker deutlich entspannter zu gestalten. 

22 Prozent der Deutschen leiden an Heuschnupfen. Dabei sind juckende Augen und Niesattacken die häufigsten Ursachen der Allergie-Leidenden. In schweren Fällen können sogar Schlafstörungen und Atmennot Anzeichen eines Heuschnupfens sein.

Die einzige Lösung sind Medikamente? Nicht unbedingt. Natürlich können dir Nasensprays, Augentropfen oder Allergietabletten dabei helfen die Symptome zu lindern. Aber das alleine wird nicht reichen, um die Pollen aus deinem Alltag zu gut es geht zu verbannen. Wir zeigen dir im Folgenden zehn einfache Tipps, wie du deine Allergie gut unter Kontrolle halten kannst.

10: Dusche

Nachdem du draußen gewesen bist ist es vor dem Schlafen gehen am effektivsten deine Haare zu waschen, um jegliche Pollen aus deinen Haaren zu spülen. Andernfalls kann es im schlimmsten Fall zu Schlafstörungen kommen.

Dusche

10: Dusche. (Foto: Pixabay / tookapic)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.



Über den Autor

Andrea Keller

Andrea liebt Sport und eine bewusste Ernährung. Durch ihr Leben als Vegetarierin ist sie für neue Rezepte und Trends stets offen.
Sie liebt Cardio und Krafttraining, aber vor allem Fußball: Bei jedem Spiel von Borussia Dortmund ist sie im Stadion anzutreffen.

Kommentieren