Hauptspeise Rezepte

Das gesunde Fitness Chili Con Carne

das-gesunde-fitness-chili-con-carne Fitnessrezept
Das gesunde Fitness Chili Con Carne ist ein geiles Rezept, wenn ihr es mal wieder gesund und lecker mögt. Wer also eine scharfe Brise in seinem Essen verspüren will, sollte hier weiterlesen.

Informationen

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Kochzeit: 35 Minuten

Zutaten

Portionen

Anleitung

  1. Im ersten Schritt schneidet ihr die Zwiebel, die Tomate und die Paprika in kleine Stücke.das-gesunde-fitness-chili-con-carne
  2. Im zweiten Schritt dünstet ihr nun die Zwiebelstücke für 4 Minuten an. Anschließend gebt ihr das Hackfleisch mit einer ordentlichen Prise Salz dazu und bratet es für 10 Minuten an.
  3. Nach den 10 Minuten gebt ihr die Tomatenstücke, die Paprika, den Mais und die Kidneybohnen für 5 Minuten dazu.
  4. Im dritten Schritt kommen jetzt die passierten Tomaten, das Tomatenmark, die Dosentomaten, die Chilischote, die Zimstange, das Paprikapulver und eine Prise Salz dazu. Alle Zutaten sollten jetzt für 30 bis 40 Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln.
  5. Im letzten Schritt müsst ihr euer Chili nur noch kurz abschmecken und anschließend ansehnlich auf einem Teller servieren. Fitnessrezepte wünscht euch einen guten Hunger.das-gesunde-fitness-chili-con-carne Fitnessrezept

Über den Autor

Domi

Ich betreibe seit meiner Kindheit aktiv Sport und weiß aus diesem Grund, wie wichtig eine zielgerichtete Ernährung ist. Im Moment besteht mein sportlicher Alltag aus Besuchen im Fitnessstudio und zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche.

2 Kommentare

  • Sehr gut. Bisher habe ich mein Chili immer anders zubereitet, aber es fehlte irgend etwas, da es irgendwie langweilig schmeckte. Aber dieses schmeckt total herzhaft. Werde es jetzt immer so machen. Übrigens, von einer Zimtstange bei Schritt 4 war bei der Zutatenliste keine Rede. Ich habe sie deshalb weggelassen, v.a. auch deshalb, weil sie für meinen Geschmack auch nicht dazupasst. :)

  • Ich hab das Rezept letzte Woche ausprobiert und es war superlecker! :-) Hab es ohne das Hackfleisch zubereitet und es war total gut! Werde es definitiv wieder kochen und beim nächsten Mal auch mit Hackfleisch ausprobieren. Danke für das Rezept! :-)

Kommentieren