Hauptspeise Rezepte

Saftiges Hähnchengulasch mit Kohlrabipüree

Hähnchengulasch-Kohlrabipüree

Hast du schonmal nach einer Alternative zu Kartoffelpüree gesucht, weil dir Kartoffeln zu viele Kohlenhydrate enthalten? Dann musst du unbedingt das Kohlrabipüree probieren! Mit einem leckeren Hähnchengulasch schmeckst du keinen Unterschied!

ZUTATEN

Angaben pro Portion
1 großeKohlrabi
5 ELfettarme Milch
1 TLMargarine
150 gHähnchengeschnetzeltes
1Möhre
1Zwiebel
2 ELTomatenmark
4 ELsaure Sahne
je etwasÖl, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Muskat

ZUBEREITUNG

Vorbereitung: 10 Min., Zubereitung: 30 Min., Schwierigkeit: normal Art: Hauptspeise Stil: proteinhaltiglow-carb

  1. Den Kohlrabi schälen und in grobe Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Hähnchen für 5 Minuten anbraten.
  3. Die Möhre und die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und für weitere 5 Minuten braten.
  4. Den Tomatenmark dazugeben und mit ca. 100 ml Wasser auffüllen.
  5. Salz, Pfeffer und Paprika dazugeben, kurz aufkochen lassen und für 10 Minuten köcheln.
  6. Zum Schluss die saure Sahne unterheben.
  7. Das Wasser vom Kohlrabi abgießen.
  8. Die Milch, Margarine, etwas Salz und Muskat dazugeben und zerstampfen.
  9. Mit frischem Schnittlauch servieren.

Das Team von BASIC fitness wünscht guten Appetit!

NÄHRWERTANGABEN

Ungefähre Angaben pro Portion (EG: kcal Energiegehalt, PR: g Proteine, KH: g Kohlenhydrate, FE: g Fett) 
EG:336,1PR:37,7
KH:6,6FE:16,6

Über den Autor

Christina

Christina Widner ist Service-Redakteurin bei BASIC thinking, Mobility Mag und BASIC fitness.

1 Kommentar

  • Ich hab es ausprobiert aber der Kohlrabi stampf war so wässrig und überhaupt keine Konsistenz. Also geht leider gar nicht, muss man doch Kartoffeln zu nehmen. Ansonsten das geschnetzelte war lecker

Kommentieren