Ernährung

Superfoods

Exercising, Healthy Lifestyle, Sport.

Wir haben euch schon von Chia Samen und Quinoa erzählt. Heute wollen wir euch ein paar weitere Superfoods vorstellen, damit ihr eure Ernährung perfekt ergänzen könnt. Bevor wir mit der Auflistung anfangen, sollten wir uns aber zunächst fragen:

Was ist das Besondere an den Superfoods?
Natürlich bringen uns Obst, Gemüse und Samen viele wichtige Nährstoffe für den Körper, aber mit den Superfoods können wir eine natürlich hochwertige Ergänzung zu unserer Ernährung finden. Superfoods bringen einzigartige Wirkungen für den Körper, aber einige haben alle gemeinsam. Fast alle haben einen hohen Anteil an wichtigen Antioxidantien, fördern unser Denkvermögen und sind präventiv gegen Krankheiten, wie Krebs oder Demenz. Außerdem stärken Superfoods euren Körper und helfen die Belastbarkeit zu stärken.

Goji Beeren
Tibeter nennen diese Beere die Glücksbeere, sie konsumieren diese schon seit Jahrhunderten. Die Goji Beere ist mit vielen Stoffen versehen, welche unserem Körper Kraft liefern. Wichtige Aminosäuren, Vitamin C, Mineralien und Antioxidantien sind einige Vorteile dieses Superfoods. Die Goji Beeren könnt ihr perfekt in den Müsli mischen oder einem Smoothie hinzufügen. Hier ein Link zu einem top Angebot.

Maca
Maca hat einen riesen Anteil an Eisen, Zink, Magnesium, Eiweiß, Kalzium, Mineralstoffe und Vitamine aller Art. Dieses Superfood haben die Inka schon früh in den Anden entdeckt und benutzen es noch heute als natürliches Aphrodisiakum um den Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Maca bekommt ihr meistens in Form von Pulver und Kapseln. Ihr könnt es super im Müsli benutzen oder als Gewürz in Salaten. Hier ein Link für die gesunde Rohkost.

Avocado
Wenn es ein Superfood gibt, das fast jeder kennt, dann ist es die Avocado. Sie hat einen hohen Anteil an Ölsäure, was euren Cholesterinspiegel senkt. Die vielen gesunden Fette sorgen dafür, dass ihr es perfekt als Ersatz für Butter verwenden könnt. Ihr schützt mit der Avocado auch euer Immunsystem, da die viel Eisen und Vitamin E beinhaltet. Mit einer Avocado deckt ihr ein Drittel eures Tagesbedarfs an Ballaststoffen ab. Versucht sie einfach mal auf dem Brot mit Pfeffer und Zitrone oder im Salat.

Grünkohl (Kale)
Im Moment ist jeder nach Kale verrückt, denn in den USA kann man Grünkohl rund ums Jahr bekommen. Das besondere daran ist, dass es auch schon vor dem ersten Frost geerntet wird und somit alle wichtigen Stoffe behält. In Deutschland wird Grünkohl erst nach dem ersten Frost geerntet und verliert somit ein paar seiner vielen Inhaltsstoffe. Trotzdem ist es immer noch gesund ;-). Im Grünkohl stecken viele Vitamine, Eiweiß, Eisen und Ballaststoffe. Diese sorgen in jedem Fall entzündungshemmend und senken das Krebsrisiko. Damit der Grünkohl nicht seine Wirkung verliert solltet ihr ihn schonend zubereiten, also dämpfen, blanchieren und roh genießen.

Matcha
Unser letztes Superfood für heute ist Matcha. Matcha ist ein grüner Tee, welcher sich dadurch auszeichnet, dass bei diesem Tee das ganze Blatt gemahlen wird und somit viele Inhaltsstoffe konserviert werden. Das Chlorophyll in Match soll gegen Krebs und Diabetes schützen außerdem gilt dieser Tee als Wachmacher. Am besten besorgt ihr euch den gemahlenen Tee aus Japan, dort könnt ihr sicher sein, dass er original und frisch ist. Hier ein Link für den leckeren Tee.

Wir freuen uns über Inspirationen für die Verarbeitung von diesen Superfoods!

Über den Autor

Maurice Reinhard

Kommentieren