Joggen (Bild: Pixabay / Free-Photos)
in

Workout: 10 Tipps für bessere Regeneration und Entspannung

Die Regeneration nach dem Sport ist das A&O und ein entscheidener Erfolgsfaktor bei deinen Trainingseinheiten. Gönnst du deinem Körper zu wenig Erholung, haben die Muskeln keine Chance zu wachsen und dein Körper keine Energiereserven, um auf Dauer das Beste aus allen Trainingsstunden rauszuholen. Wir verraten dir heute 10 Tipps, die dir bei einer optimalen Regeneration nach dem Training helfen.

Du kennst das Gefühl ganz bestimmt: Du hast deine Trainingseinheit beendet und fühlst dich ausgelastet und motiviert, bist gleichzeitig aber auch erschöpft und müde. Vielleicht merkst du sogar die ersten Anzeichen eines Muskelkaters.

Regeneration ist mehrdimensional

Deine Regeneration bezieht sich nicht nur auf das Training, was du dir für die folgenden Tage vornimmst, oder deinen Trainingsplan. Ein komplexer Zusammenhang zwischen Training, Ernährung und Lifestyle steht zwischen einer effektiven Regeneration oder einer Überlastung beim Sport. Wir haben dir daher Tipps aus verschiedenen Bereichen zusammengefasst, die dir einen Überblick über die Komplexität der Regeneration geben.

Egal, ob deine Ziele in einem schnelleren oder schwereren Training liegen: Wenn du deinem Körper die wohlverdiente Auszeit nach dem Sport gönnst, wirst du viel erfolgreicher sein und deine Motivation langfristig beibehalten. Im Rahmen unseres wöchentlichen Rankings möchten wir dir daher 10 Tipps vorstellen, die du bei der Regeneration beachten kannst.

Platz 10: Stress vermeiden

Unser zehnter Platz klingt simpel, ist im Alltag aber nicht immer einfach umzusetzen. Versuche Stress vor und nach deinem Workout zu vermeiden. Dein Körper verbraucht in stressigen Situationen viel Energie, die dich sowohl während des Workouts blockieren als auch nach dem Training schädlich sein können.

Versuche deine Trainingseinheiten in deinen Alltag einzuplanen, sodass sich alle anderen Verpflichtungen damit vereinbaren lassen und für dich kein Stress entsteht. Schwere körperliche Arbeit nach dem Training ist also ebenso wenig sinnvoll wie ein zu enger Zeitplan.

Stress, Relax
Platz 10: Stress vermeiden. (Foto: Pixabay / geralt)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unten.


Lass dir nichts entgehen!

Vergiss nicht, hier unsere Facebook-Seite zu liken und wie 125.000 andere BASIC fitness-Fans von unseren exklusiven Inhalten und Rezepten auf Facebook zu profitieren.

Autor: Andrea Keller

Andrea liebt Sport und eine bewusste Ernährung. Durch ihr Leben als Vegetarierin ist sie für neue Rezepte und Trends stets offen.
Sie liebt Cardio und Krafttraining, aber vor allem Fußball: Bei jedem Spiel von Borussia Dortmund ist sie im Stadion anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fettarm-Kartoffelsuppe-Würstchen

Fettarme Kartoffelsuppe mit Geflügelwürstchen

Vollkorn-Nudeln-Lachs-Gemüse

Lachs-Gemüse-Pfanne in leichter Soße mit Vollkornnudeln