Hauptspeise Rezepte

Uraltes Superfood: Low-Carb Sauerkraut-Kassler-Pfanne

Sauerkraut-Kassler-Pfanne
geschrieben von Christina

Wusstest du, dass Sauerkraut ein uraltes Superfood ist? Es gehört zwar nicht zu den Lieblingsgerichten von vielen, aber in ihm stecken wichtige Mikroorganismen für unseren Körper. In Kombination mit proteinreichem Hähnchen-Kassler also das perfekte Rezept.

ZUTATEN

Angaben pro Portion
150 g mildes Weinsauerkraut
1 mittelgroße Zwiebel
1 kleine Möhre
100 g Hähnchenkassler
1 TL Tomatenmark
je etwas Öl, Wasser, Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Vorbereitung: 10 Min., Zubereitung: 30 Min., Schwierigkeit: normal Art: Hauptspeise Stil: proteinhaltiglow-carb

  1. Das Sauerkraut vom überschüssigen Saft entfernen und gut ausdrücken. Wer den säuerlichen Geschmack nicht mag, kann das Kraut auch in etwas Wasser einlegen und kurz abspülen.
  2. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen.
  3. Die Zwiebel in Würfel schneiden, die Möhre reiben und beides für 5 Minuten glasig braten.
  4. Das Tomatenmark dazugeben und gut untermischen.
  5. Das Sauerkraut in die Pfanne geben, kurz bei hoher Temperatur anbraten und direkt mit Wasser aufgießen (das Sauerkraut sollte bis zur Hälfte bedeckt sein). Bei schwacher Hitze für 10 Minuten köcheln.
  6. Den Kassler in Würfel schneiden, zum Sauerkraut geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Sauerkraut-Kassler-Pfanne für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  8. Wer es nicht low-carb essen möchte, serviert dazu Salzkartoffeln.

Das Team von BASIC fitness wünscht guten Appetit!

NÄHRWERTANGABEN

Ungefähre Angaben pro Portion (EG: kcal Energiegehalt, PR: g Proteine, KH: g Kohlenhydrate, FE: g Fett) 
EG: 247,6 PR: 20,1
KH: 4,8 FE: 15,7

Lass dir nichts entgehen!

Vergiss nicht, hier unsere Facebook-Seite zu liken und wie 125.000 andere BASIC fitness-Fans von unseren exklusiven Inhalten und Rezepten auf Facebook zu profitieren.

Über den Autor

Christina

Christina kocht und backt mit Leidenschaft und Herz – gerne gesund, einfach und schnell. Hier nimmt sie euch mit in ihre Welt der gesunden Ernährung.

1 Kommentar

Kommentieren