Ernährung

Die Top 10 veganen Eiweißquellen

Wenn du vor der Entscheidung stehst, ob eine vegane Ernährungsweise für dich in Frage kommt, wirst du sicher schnell auf das Thema Eiweißmangel stoßen. Auch wenn die tierfreie Ernährung immer noch den Ruf hat, einen Mangel an Proteinen zu verursachen, möchten wir dir das Gegenteil beweisen.

Dadurch das Eiweiß nötig ist, um Muskeln aufzubauen bzw. zu erhalten, sollten besonders Sportler auf eine ausreichende Aufnahme von Proteinen achten.

Eiweiß ist jedoch auch unentbehrlich beim Aufbau und der Reparatur von Zellen oder Gewebe und sollte demnach für alle Menschen, eine wichtige Rolle in der Ernährung spielen.

„Proteine kommen in praktisch allen pflanzlichen Lebensmittel vor“

Machst du dir in deinem Alltag Gedanken darüber, wie hoch der Eiweißgehalt in den von dir konsumierten Produkten ist? Keine Sorge: Du musst keine Unmengen an Quark essen und sogar bei Verzichten durch Veganismus, Vegetarismus oder einer Unerträglichkeit bleiben dir zahlreiche Alternativen um Eiweiß zu verzehren.

Die Tierrechtsorganisation Peta hat einige gesunde und günstige Eiweiße auf ihrer Website zusammengefasst. Wir haben diese ergänzt und möchten dir anhand der Top 10 der pflanzlichen Proteinbomben zeigen, wie du mehr Eiweiß und gleichzeitig eine gesunde Vielfalt in deinen Alltag integrierst.

Platz 10: Reis

Mit 7g Eiweiß auf 100g Reis belegt die körnige Beilage den zehnten Platz. Der Eiweißgehalt variiert jedoch zwischen den verschiedenen Reissorten. Am besten greift ihr hier auf Naturreis zurück, da bei dieser Sorte der Proteingehalt am höchsten ist. Kein Wunder also, dass viele vegane Eiweißpulver aus Reisprotein bestehen.

Reis

Platz 10: Reis. (Foto: Pixabay / congerdesign)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unten.


Lass dir nichts entgehen!

Vergiss nicht, hier unsere Facebook-Seite zu liken und wie 125.000 andere BASIC fitness-Fans von unseren exklusiven Inhalten und Rezepten auf Facebook zu profitieren.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea liebt Sport und eine bewusste Ernährung. Durch ihr Leben als Vegetarierin ist sie für neue Rezepte und Trends stets offen.
Sie liebt Cardio und Krafttraining, aber vor allem Fußball: Bei jedem Spiel von Borussia Dortmund ist sie im Stadion anzutreffen.

Kommentieren